Hamburger – Muffins

Immer wieder werde ich gebeten, meine Kochleidenschaft zu teilen….so entstand die Idee meines Golfer – Kochbuchs…..und heute geht es los mit:

Muffin – Hamburger

Für 12 Muffins:
1 mittelgroße Zwiebel würfeln und in 2 EL Öl anbraten
300 g Hackfleisch (halbundhalb) dazugeben und krümelig braten
Mit Salz & Pfeffer abschmeckenPetersilie fein hacken und darunter geben – so ca. 4 Eßlöffel

…………………..

300 g Mehl
2 TL Backpulver1 TL Salz in einer Schüssel mischen
………………………………………….

Den Backofen auf 175 Grad Ober – Unterhitze vorheizen und die Papierförmchen in das Muffinblech setzten
……………………………………………..

1 Ei in einer großen Schüssel mit dem Schneebesen aufschlagen

4 EL Öl 100 g geriebenen Gouda

300 g Naturjoghurt verrühren

…………………………………..

Alle Zutaten vermischen, in die Papierförmchen füllen und ca 30 Minuten backen (Garprobe machen)

Noch lauwarm aus der Form lösen, aufschneiden und mit Gouda, Gurkenscheiben, Ketchup, Tomaten etc belegen.

Ich finde das Rezept perfekt für ein tolles Kinderabendessen mit Freunden nach einem ganzen Tag an der frischen Luft….ähm na klar auf dem Golfplatz! Die Kinder können die Muffins dann auch selber belegen….

Kann man auch abgekühlt super einfrieren und wieder aufbacken.

Tags from the story
More from Maria Schneider

Das ist ja mal PATENT!

Für Monika & Conny…. denen ich die Anleitung schon vor 4 Wochen...
Read More

3 Comments

  • Tolle Idee! An dieser herzhaften Variante werde ich mich sicherlich auch mal versuchen!

    Und die Fähnchen sehen dazu richtig super aus 😉

    Liebe Grüße,
    Eva

  • Äh, und das muss alles zusammen gemischt?! Oder habe ich jetzt irgendwie nur nicht gelesen, dass ich Frikadellen braten muss für die Muffins ;O)?! Hört sich ja Klasse an,..ratzfatz..wie deine anderen Köstlichkeiten auch! Super!
    Ich spiel zwar kein Golf, aber ich komme dann mal öfter vorbei ;o)
    Groetjes,
    Maren

  • Also du musst zuerst die Hackfleischmasse krümmelig braten….
    Dann mischt du die Mehlzutaten….dann die Sachen, die bei dem EI stehen…..dann alles zusammen und ab in die Muffinförmchen….backen…fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.