In meiner Küche wird getanzt….

*Werbung durch Markennennung*

 

Eigentlich wollte ich unsere alte Küche mit in unser neues Zuhause nehmen.

Eigentlich.

Und dann kam von der Küchenfirma ein Kostenvoranschlag für Abbau, Umbau, Aufbau und ich bekam Schluckbeschwerden !!!

An dem Tag fasste ich mir ein Herz und rief Susanne Specht von SPECHT KÜCHEN * KLICK * an. Wir kennen uns quasi aus Kindertagen und ich erzählte ihr von dem so vollkommen überteuerten Küchenangebot. Ihren Vorschlag, meine Küche neu planen zu lassen von IHREM Küchenstudio nahm ich dankend an.

Der für mich ausgesuchte Mitarbeiter erwies sich als PERFEKT – nicht nur, dass er meinen Humor hatte,  sondern er konnte jede Idee von mir umsetzten oder mich davon abbringen. Das schaffen nicht viele Männer ;o)

Wer mich kennt, der weiß, dass ich immer sehr konkrete Vorstellungen habe und mich ungern davon weg bewege. Die allererste Idee war ein fettes Regal aus schwarzem Metall, in das unser ganzes Geschirr und Zubehör kommt. Darauf baute alles auf. Und auf dem großen bereits vorhandenen Kühlschrank.

Die Tapete mit dem Hummer stand auch von Anfang an fest und musste eingeplant werden, da war ich null kompromissbereit.
Als schwierig erwies sich der Heizkörper unter dem Fenster, den ich unbedingt verbaut haben wollte. ( Jetzt müssen wir in einem strengen Winter die Schranktüren öffnen, um es warm zu bekommen ;o))

Die Planung stand recht schnell und mein Mann und meine Mutter waren begeistert. Der Preis passte dann auch in sofern, dass die alte Küche dann auch noch für kleines Geld an die neuen Mieter unseres alten Hauses ging.

Der Tag an dem die Küche kam war wirklich ein besonderer Tag – wir waren alle aufgeregt und wurden stündlich glücklicher über unsere Entscheidungen! Denn es brauchte schon etwas Mut, sich für so einen DARK ROOM zu entscheiden!

Die gesamte Planung und der Aufbau liefen vorbildlich ab und ich kann euch nur ans Herz legen, solltet ihr mit dem Gedanken spielen, einen neue Küche haben zu wollen, wendet euch an Susanne Specht & Ralf Oelschläger-Specht. Gerne vermittel ich euch auch! Vitamin B hat ja selten geschadet ;o)

Es kostet ja nichts außer ZEIT, seine Träume einmal ganz genau in die Planung umzusetzten und dann zu schauen, ob der fianzielle Einsatz dazu passt. Übrigens kann man auch ganz prima eine Küche oder einen Teil der Küche finanzieren! Und außerdem sind die SPECHTS auch großartig in Sachen Badezimmer, Ankleiden und allen möglichen Wohn – Lösungen wie Gaderoben & Aussenküchen. Über 3.000 Quadtratmeter Ausstellung mit über 90 Küchen…. Herz, was willst du mehr!!!

Die Bausteine einer pefekten Küche sind ja nicht nur die Fronten, die Aufteilung, die Arbeitsplatten und der Boden sondern auch die Fensterlösung, die in fast jeder Küche eine Herausforderung ist.

Bei uns ganz besonders!!!

Stoff wollte wir nicht und nackte Fenster mögen wir so gar nicht. Außer man hat den Blick direkt auf das Meer…. Californien oder so ;o)

So war schnell klar, dass wir Jalousien aus Holz oder Bambus haben wollen.  Die Firma Rollo Rieper * KLICK * hat uns alle in Frage kommenden Muster zukommen lassen und wir haben uns für dunkles Anthrazit ( erst sollte es schwarz werden aber das haben wir zum Glück nochmal umentschieden) mit Leiterbändern in TAUPE entschieden und das Ergebnis seht ihr auf den Fotos: SCHÖNER GEHT’ S NICHT MEHR!

Das Anbringen der Jalousien war kein Hexenwerk und der Lauf der Jalousien ist richtig komfortabel. So spielen wir mit dem Lichteinfall, fühlen uns geschützt und die ganze Küche wurde nochmal richtig aufgewertet!
Man kann dort entscheiden zwischen Holz und Bambus und auch im Bereich Rollos, Markisen und Co ist ROLLO RIEPER unschlagbar in der Auswahl und den Preisen bei einer super Qualität!

Wir sind sooooo begeistert von den Fensterlösungen, dass wir uns in dieser Woche entschieden haben, die gesamte Jalousien im Wohnraum in WEISS zu bestellen und die Gardine in der Ankleide wieder zu entfernen und dort auch eine Jalousie in dunklem Anthrazit mit gleichfarbenen Leiterbändern zu bestellen.

Da werde ich euch dann noch einmal mit einem Blogbeitrag Bilder zeigen.

Was jetzt nur noch fehlt ist eine große Schiebetür aus Glas mit Metalleinfassung in der Küche vor dem Geschirrregal – denn solange wir die nicht haben, gibt es kein gebratenes Fleisch in meiner Küche ;o) Dazu gehe ich zu meiner Mutter runter ins Parterre.

Außerdem wird das Licht noch optimiert und der Wasserhahn soll gefiltertes Wasser & mit Kohensäure versetztes Wasser & kochendes Wasser können. Da gibt es einen, der mir schon sehr gut gefällt – aber alles auf einmal geht ja auch nicht ohne einen Banküberfall und der ist aktuell nicht geplant ;o)

Der Teppich in der Küche auf dem schwarzen Schieferboden war ein Zufallsprodukt, denn ich hatte 2 Outdoorteppiche für den Balkon bestellt und nach 6 Monaten bemerkt, dass ich vergessen hatte, einen zurück zu schicken. Es sollte aber so sein – der Teppich gibt nämlich der gesamten Küche einen etwas uncooleren Touch und darf bleiben.

 

Wie alles begann….

 

Dann haben wir die Ärmel hoch gekrempelt….

Die Küche auszusuchen hat mir unglaublich viel Spaß gemacht, denn die Ausstellungsräume lassen das Herz wirklich höher schlagen!!!

 

 

Jetzt ging es an unsere finale Planung und die Ideen nahmen auf dem Papier Form an….

 

 

Kaufvertrag!

 

 

Und da kochen und tanzen wir nun….

 

Richtige Entscheidungen brauchen manchmal einen Anstupser…

 

Eure Maria

More from Maria Schneider

Ein kurzes Lebenszeichen…

Dachte hier jemand, ich bin verschwunden? Oh nein – ich bin noch...
Read More