Fondue Saucen & das neue Jahr

Immer, wenn wir Silvester NICHT mit Familie Pohl verbringen ….. und in diesem Jahr wäre das in London gewesen……… dann gibt es mit der Oma Fondue.

Also nicht, dass das nicht auch schön wäre…… aber ich bitte euch….LONDON mit den Pohls!!!!!…..

Aber das wird in einer gigantischen Besonderheit nachgeholt!

Wir waren beim Fondue – es gibt dazu Lamm, Rind, Huhn und Schwein. Manchmal auch Kaninchen.

Dann noch knackfrisches  Dinkelbaguette, Salzbutter, Tomatenbutter, Omas Kartoffelsalat und nur den ! Sie meint zwar immer, das passt nicht zum Fondue aber wir lieben ihn so und der passt IMMER!

Dann noch seit Jahren meine Lieblingssaucen und fertig ist der Silvester Abend.

Nun habt ihr also 364 Tage Zeit, um diese Rezepte zu speichern UND DANN, UND DANN….. dann probiert ihr sie aus und denkt an mich samt GUTEN WÜNSCHEN ;O))

1. Curry-Bananen-Sauce

2 EL Currypulver
2 EL frisch gepresster Orangensaft
1 TL Zitronensaft
1 TL Zucker
150 g saure Sahne
50  g Mayonnaise
1 zerdrückte Banane
Salz und weißer Pfeffer

Den Curry in einem Topf bei mittlerer Hitze unter permanentem Rühren mit einem Holzlöffel rösten bis er duftet.
Ablöschen mit dem Orangen- und Zitronensaft.

Alle Zutaten vermischen und ein paar Stunden durchziehen lassen.

2. Ziegenkäsecreme ( da könnte ich mich hinein legen….auch köstlich im Sommer zum Grillen)

50 g Pinienkerne
300 g Ziegenfrischkäse ( ich nehme immer Chavroux)
100 g Schlagsahne
weißer Pfeffer

Die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne goldbraun rösten.
1 EL zur Seite stellen, den Rest klein mörsern.
Mit dem Ziegenkäse und der Sahne verrühren, mit wenig weißem Pfeffer abschmecken.
Die restlichen Pinienkerne oben drauf geben.

3. Eier-Kapern-Sauce ( klingt lange nicht so köstlich wie sie ist! Da nasch ich löffelweise vorher)

2 hart gekochte Eier in Würfen
1 Zwiebel in  feinen Würfeln
3 Gewürzgurken (mittelgroß) in feinen Würfeln
250 g Schmand
200g geschlagene Sahne
1 kleines Glas Kapern
Salz, Pfeffer

Alles miteinander verrühren und immer und immer wieder abschmecken ;o))

4. Dattel – Dip ( davon gibt es Unmengen an Versionen aber DER ist der Beste …. denn er erinnert uns immer an einen butterzarten Tag in Bayern auf der Terasse eine lieben Freundin…Sandra…wir kommen in DIESEM Jahr wieder ;o)

1 entkernte Peperoni
100 g Softdatteln (Seeberger)
2 Frühlingszwiebeln in Stücken

In den Thermomix geben und 6 bis 10 Sekunden auf Stufe 8

200 g Frischkäse
3 Prisen Salz
2 Prisen Paprika edelsüß

Dazugeben und 7 Sekunden auf Stufe 3 unterrühren. Geht natürlich auch prima ohne Thermomix!

Genial zu allen Jahrezeiten und zu Brotzeiten genauso wie zu Speckdatteln, im Picknickkorb oder in einem hübschen Gefäß als Gastgeber – Geschenk.

5. Oliven – Sauce ( war in diesmal nicht dabei, ist aber auch köstlich)

100  g grüne Oliven ohne Stein
100 g schwarze Oliven ohne Stein
4 Knoblauchzehen
2 Zweige Thymian
2 EL Senf
100 ml bestes Olivenöl
2 TL Zitronensaft
Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Die Oliven und den abgezogenen Knoblauch im Mixer sehr fein hacken.
Gerupfte Thymianblättchen und Senf verrühren.
Das Olivenöl langsam unterschlagen.
Die Olivenpaste dazugeben und unterrühren. Mit dem Zitronensaft, Salz & Pfeffer abschmecken.

6. Basilikum- Sauce ( ist auch so ein butterzartes Rezept was dort mal irgendwann gepostet wurde und ich weiß nicht mehr von wem….. aber es ist soooo gut, dass es in die Welt hinaus muss!)

2 EL Senf
4 EL Schmand
2 EL Mayonnaise
1 Paket TK Basilikum oder ganz viel frisches Basilikum klein geschnitten
1 TL Zucker
Salz & weißer Pfeffer aus der Mühle

Alles verrühren und dann durchziehen lassen.

All diese köstlichen Saucen sollten nach Möglichkeit mehrere Stunden im Kühlschrank durchziehen.

Und jetzt wünschen wir euch ein wundervolles, gesundes, prickelndes, fröhliches, genußvolles neues Jahr voller GLÜCK!

maria & lilli

P:S. Wir haben uns in diesem Jahr einen einzigen Vorsatz gefasst:

DAS LEBEN NOCH MEHR ZU GENIESSEN!

Tags from the story
More from Maria Schneider

Gemischte Tüte 2018

So kunterbunt wie der Dezember sich darstellte, so kunterbunt war auch das...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.